… musste her bei diesem Wetter. Ich habe den selben Schnitt verwendet wie für das Sommerkleid. Allerdings habe ich die Armausschnitte etwas verändert, da ich sie dieses Mal ein bisschen länger und enger haben wollte. Die Armausschnitte habe ich mit einem kleinen Besatz versäubert genauso wie den Ausschnitt. Den Saum der Tunika habe ich einfach nur umgenäht.

Tunika

Der Stoff fühlt sich ein bisschen an wie Leinen. Ist aber keiner, da der Stoff aus der Dekoabteilung eines Stoffladens in Frankreich kommt. Er trägt sich aber sehr angenehm bei diesen Temperaturen.

Neulich war ich mal wieder in der Stadt unterwegs, ein kleiner Schaufensterbummel für die Inspiration. Und was muss ich sehen? Es gibt schon die neue Herbstkollektion. Ernsthaft? Es sind über 30°C draussen. Ich möchte doch im Juli nicht darüber nachdenken, was ich im Oktober anziehe. Aber was viel schlimmer ist, ich möchte nicht darauf hingewiesen werden, dass es irgendwann auch wieder kälter wird.

Wie seht ihr das?

Heute bin ich das erste Mal bei Rums dabei. Wen es noch dorthin verschlagen hat, seht ihr hier.

2 comments on “Eine Sommertunika…”

  1. Ja, wirklich, wohin man schaut, hängt schon die Herbstkollektion in den Schaufenstern. Immer wieder sehr gewöhnungsbedürftig und es erinnert mich auch daran, dass in ein paar Wochen schon die Weihnachtsschoki in den Geschäften steht *grusel*
    Deine Tunika ist aber auf jeden Fall klasse. Keine Spur von Herbstkollektion ;o) Sommerlich frisch und wunderschön sieht sie aus.
    LG, Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.