Kartoffeln mal anders – Kartoffelklöße mit Frischkäsefüllung

by

Kartoffeln gehören ja bekanntlich zu des Deutschen liebste Speise. Ich habe gerade ein neues Kartoffelrezept ausprobiert, das ihr unbedingt mal probieren müsst.

Kartoffelklöße – Die Zutaten

Für 4 Personen benötigt man folgende Zutaten.

  • 1kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 100g Kartoffelstärke
  • 3 Eigelb
  • 25g weiche Butter oder Margarine
  • 120g Frischkäse
  • 8 getrocknete Tomaten
  • 1 Mozzarella
  • 1 Zwiebel
  • Salz und Pfeffer

Für die Füllung den Mozzarella, die Tomaten und die Zwiebel in ganz feine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Frischkäse verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Diese Füllung eignet sich auch hervorragend als Dip oder Aufstrich.

Kartoffeln und Füllung

Die Kartoffeln kochen und noch heiß pellen. Zweimal durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Kartoffelmasse mit der Stärke, den Eigelben und der Margarine zu einem Teig verkneten und mit Salz abschmecken. Den Teig zu einer Rolle formen. Meine war etwa 5cm im Durchmesser. Die Rolle in zwölf Scheiben schneiden. Jeweils einen Teelöffel der Füllung auf eine Scheibe geben und die Scheibe zu einem Kloß formen.

Kartoffelklöße mit Frischkäsefüllung

Wasser in einem großen Topf zum kochen bringen, salzen. Die Klöße in das gesalzene Wasser geben. Darauf achten, dass das Wasser nicht sprudelnd kocht sondern nur noch leicht siedet. Die Klöße so lange im Wasser lassen, bis sie an die Oberfläche kommen. Abschöpfen, abtrocknen lassen und verspeisen. Ich habe noch eine einfache Soße dazu gekocht. Leider hat sie ein bisschen den Geschmack dominiert. So dass wir am Ende die Klöße mit der übrig gebliebenen Füllung aufgegessen haben. Bereitet man die Klöße so zu, sind sie ziemlich groß. Sollet ihr lieber kleinere Klöße mögen, formt den Kartoffelteig zu einer schmaleren Rolle.

Die Kartoffel  – Ein paar Fakten

Kartoffeln sind aus der deutschen Küche kaum wegzudenken. Dabei unterscheidet man die Kartoffel aufgrund ihrer Kocheigenschaften und unterteilt sie in drei Kochtypen. Mehlig kochende Kartoffeln lassen sich hervorragend für Suppen, Pürees oder Kroketten verwenden. Fest kochende Kartoffeln eignen sich bestens für Kartoffelsalate, Bratkartoffeln oder Gratins. Vorwiegend fest kochende Kartoffeln verwendet man am besten für Eintöpfe, Salzkartoffeln oder Aufläufe. Kartoffeln sollten nicht bei zu warmen Temperaturen gelagert werden, da sie sonst anfangen zu keimen.

Und jetzt viel Spaß beim Nachkochen.

Guten Appetit,

Katrin

2 Comments on Kartoffeln mal anders – Kartoffelklöße mit Frischkäsefüllung

  1. Name
    20. November 2013 at 18:24 (4 Jahren ago)

    oh – fein!!! Muss ich unbedingt nachkochen – Danke!

    Antworten
  2. Heiko
    13. November 2013 at 15:54 (4 Jahren ago)

    Hört sich lecker an und die Fotos machen auch noch Appetit.

    Heiko

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *