Me Made Mittwoch # 10 – Eine neue Jeanshose

by

Hier hat der Sommer leider eine kleine Pause eingelegt. Daher zeige ich euch heute eine neue Jeans. Sie ist nach dem gleichen Schnittmuster wie diese Jeanshose hier genäht. Ich habe sie aus etwas dünnerem Jeansstoff genäht, so kann man sie auch problemlos an wärmeren Tagen tragen. Für die sonnigeren Tage plane ich schon neue T-Shirts.

Selbstgenähte Jeanshose

Jeanshose selbstgenäht

Nachdem ich für die andere Hose etwas gebraucht habe, ging diese hier schneller von der Hand. Die Anleitung ist zwar auf Italienisch, aber mit verschiedenen Anleitungen, wie man Hosen näht, habe ich es dann ganz gut hinbekommen. Generell bin ich eh kein großer Freund von Nähanleitungen. Bisher war es oft so, dass ich die Hälfte von dem gar nicht verstanden habe. Gerade bei den Burdaschnitten geht mir das oft so. Nähanleitungen mit Bild, liegen mir da schon eher. Oder ich probiere eben so lange rum, bis ich selbst herrausgefunden habe, wie es geht. Das hat zwar viel mit nähen, auftrennen, nähen, auftrennen zu tun, aber danach weiß ich dann weingstens, wie es funktioniert.

Jeanshose

Hier hatte ich ein paar Probleme mit dem Reißverschluss. Obwohl ich nun schon ein paar mal einen Reißverschluss eingenäht habe, wollte es bei dieser Hose nicht so gut klappen. Aber was lange währt.

Wie ist es bei euch so? Näht ihr genau nach Anweisung oder probiert ihr auch schonmal selbst? Versteht ihr immer, was die Nähanleitung euch sagen will?

Viele Grüße,

Katrin

Verlinkt beim MMM.

14 Comments on Me Made Mittwoch # 10 – Eine neue Jeanshose

  1. karin
    5. Juni 2014 at 22:17 (3 Jahren ago)

    Also wer schon so tolle Jeans mit Reißverschluss näht, braucht sich vor Kleidern aus webware nicht zu fürchten 😉
    LG Karin

    Antworten
  2. Katrin
    2. Juni 2014 at 15:15 (3 Jahren ago)

    Dankeschön.
    Liebe Grüße,
    Katrin

    Antworten
  3. Carola
    31. Mai 2014 at 16:30 (3 Jahren ago)

    Die Jeans ist klasse, aus welcher Ausgabe ist der Schnitt?

    Antworten
    • Katrin
      2. Juni 2014 at 15:13 (3 Jahren ago)

      Hallo Carola,
      der Schnitt ist aus der Januarausgabe von 2011.
      Ich wieß nicht, ob man die Zeitschrift noch irgendwo kaufen kann.
      Liebe Grüße,
      Katrin

      Antworten
  4. naehfreundin
    28. Mai 2014 at 21:12 (3 Jahren ago)

    Deine Hose sitzt super!
    Zu deiner Anleitungsfrage: Ich hab auch manchmal Probleme, Anleitungen zu verstehen, und mach es dann irgendwie. oder ich verstehe sie zwar, mir gefällt das Vorgehen aber nicht, dann mach ich auch, wie ich denke.

    Grüße,
    naehfreundin

    Antworten
  5. jungsnaht
    28. Mai 2014 at 19:13 (3 Jahren ago)

    Ich lese Anleitungen schon am Anfang durch oder überfliege sie und verstehe sie auch einigeermaßen. Nähen tue ich dann meistens ohne Anleitung.
    Deine Hose ist toll geworden. Es gibt halt noch mehr tolle Jeansschnitte als den von mir vernähten. Beste Grüße H.

    Antworten
    • Katrin
      29. Mai 2014 at 08:24 (3 Jahren ago)

      Es ist doch schön, wenn man endlich den passenden Schnitt gefunden hat. Gerade bei Hosen finde ich das sehr schwer.
      Deine Hose sieht übrigens toll aus. Und der Sitz ist grandios.
      Liebe Grüße,
      Katrin

      Antworten
  6. Regina
    28. Mai 2014 at 18:36 (3 Jahren ago)

    Die Hose sieht klasse aus. Das ist kein Burdaschnitt , oder? 😉
    Die Anleitungen von Burda verstehe ich auch nicht. Da gucke ich nur manchmal zur Orientierung rein, wenn mir die Vorgehensweise durch den Schnitt nicht schlüssig erscheint.
    Da frage ich mich manchmal wie Anfänger das verstehen sollen, ich nähe schon über 30 Jahre! Andere sind teilweise etwas besser.

    Ich habe jetzt erstmals Bekanntschaft mit den japanischen Schnitten und Anleitungen gemacht, zumindest die die mir vorliegen waren gut. Die Anleitung kurz und knapp und zu jedem Punkt eine kleine Bebilderung. Da sollten andere sich mal was abschauen

    Liebe Grüße
    Regina

    Antworten
    • Katrin
      29. Mai 2014 at 08:27 (3 Jahren ago)

      Da hast du recht. Japanische Schnittmuster sind toll. Die Schnitt sind nicht so kompliziert und die Beschreibung leicht verständlich.
      Liebe Grüße,
      Katrin

      Antworten
  7. Name*
    28. Mai 2014 at 17:19 (3 Jahren ago)

    Wenn ich das Gefühl habe, dass ich schon weiß wie es funktioniert, bin ich jemand, der Anleitungen auch einfach nicht beachtet. Oftmals ergeben sich ja bei Schnitten Arbeitsabläufe von selbst, wenn man die entsprechenden Passzeichen beachtet. Auch arbeite ich manche Dinge einfach anders, als sie die Anleitung vorsieht (z.B. Versäuberung von Ausschnitten, Einnähen von Reißverschlüssen etc.). Eine Anleitung ist für mich ein Hilfsmittel, bei dem ich selbst entscheide, wann und wie weit ich mir helfen lassen. Im Zweifelsfall wird dann eben auch bei mir getrennt. Liebe Grüße!

    Antworten
    • Katrin
      29. Mai 2014 at 08:29 (3 Jahren ago)

      Ich sehe das auch so. Beim Zuschneiden des Schnittes kommt man dann auch noch auf Ideen, wie man das dann besser zusammennähen kann.
      Liebe Grüße,
      Katrin

      Antworten
  8. Sandra
    28. Mai 2014 at 17:19 (3 Jahren ago)

    Wow, die Hose sieht klasse aus und sitzt ja sowas von perfekt. Super!!
    Ach, sehr oft weiß ich nicht was mir die Anleitung sagen will. Mit Bildern komme ich einfach besser klar. Das kann ich dann besser umsetzen.
    Da muss ich wohl mal einen Kurs belegen für Anleitung-Deutsch, Deutsch-Anleitung. Grins!!
    Liebe Grüße
    Sandra

    Antworten
    • Katrin
      2. Juni 2014 at 15:15 (3 Jahren ago)

      Ja, so ein Kurs wäre nicht schlecht.
      Liebe Grüße,
      Katrin

      Antworten
  9. Elke
    28. Mai 2014 at 16:11 (3 Jahren ago)

    Ich finde selbstgenähte Hosen total toll. Deine hat eine schöne Farbe und passt gut.
    Herzliche Grüße,
    Elke

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *