Sauerkraut-Ravioli an Feldsalat

by

Das heutige Küchenvergnügen klingt etwas exotisch, schmeckt aber außerordentlich lecker. Jetzt im Winter ist ja die Zeit des frischen Sauerkrauts. Ok, auch das Sauerkraut aus der Dose schmeckt, aber wenn ich frisches Sauerkraut sehe, kann ich einfach nicht widerstehen. Und dann noch hübsch verpackt in selbstgemachtem Nudelteig und garniert mit knackigem Feldsalat – ein Genuss.

Sauerkraut-Tortellin an Feldsalat

Sauerkraut-Ravioli an Feldsalat – Die Zutaten

Für dieses Rezept benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 250g Sauerkraut
  • 100g saure Sahne
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Esslöffel Honig oder Zucker
  • 2 Eier
  • 200g Mehl
  • geriebener Bergkäse oder Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • 200g Feldsalat
  • Olivenöl und Balsamico für den Salat

Die Zutaten reichen für 2 Personen. Wer mehr hungrige Mäuler stopfen muss, nimmt einfach die doppelte Menge.

Die Zwiebel in feine Ringe schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Das Sauerkraut kleinschneiden und zu den zwiebeln geben. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Honig bzw. Zucker abschmecken. Hier muss man eventuell mehr oder weniger süßen. Das hängt zum einem vom persönlichen Geschmack ab und zum anderen vom Sauerkraut selbst. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Sauerkraut bei dem einen Händler saurer ist als bei dem anderen. Also nicht gleich den ganzen Honig oder Zucker zugeben, sondern nach und nach. Immer mal wieder probieren, bis es einem schmeckt. Drei bis vier Esslöffel Wasser in die Pfanne geben und das Sauerkraut etwa 10min bei zugedeckter Pfanne köcheln lassen. Vom Herd nehmen und die saure Sahne unterrühren.

Sauerkraut und Tortellini

Die Eier am besten schon eine halbe Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben. Für den Nudelteig das Mehl und die Eier erst mit der Küchenmaschine durchkneten, bis alles gut vermischt ist. Danach mit den Händen kräftig kneten. Ich Glückliche bin im Besitz einer Nudelmaschine und habe den Teig weiter nach „Nudelmaschinen-Anleitung“ verarbeitet. Wer keine hat, muss leider kräftig kneten, bis der Teig eine elastische Konsistenz hat. Danach den Nudelteig dünn ausrollen. Und in etwa 15x5cm große Streifen zerteilen.

Nun jeweils einen Teelöffel der Sauerkraut-Füllung auf eine Hälfte eines Streifens geben, die andere Hälfte darüber klappen und die Ränder mit einer kleinen Kuchengabel zudrücken. So mit allen Streifen verfahren.

Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Kräftig salzen. Das Wasser sollte nicht sprudelnd kochen, wenn die Ravioli in das Wasser gegeben werden. Die Sauerkraut-Ravioli etwa 6-8min im Wasser köcheln lassen. Probiert erst eine, bevor ihr alle aus dem Wasser holt. Wenn der Teig nicht dünn genug ausgerollt wurde, benötigen sie etwas länger.

Sauerkraut-Tortellini

Den Feldsalat habe ich einfach nur mit Essig und Öl angemacht. Die Ravioli zusammen mit dem Feldsalat auf einem Teller anrichten und mit dem Käse bestreuen.

Sauerkraut – Ein paar Fakten

Wie schon erwähnt, erhält man Sauerkraut in Dosen aber auch in kleinen Plastiktüten und Gläsern. Teilweise kann man es auch lose aus dem Fass kaufen. Das lose gekaufte Sauerkraut hält sich, abgedeckt, etwa 2 Wochen im Kühlschrank.

Sauerkraut wird aus Weißkohl hergestellt. Dabei wird der mit Gewürzen versetzte Kohl milchsauer vergoren. Gerade in der Winterzeit dient das Sauerkraut als Vitaminlieferant. Es ist reichhaltig an Vitamin B12 und C sowie an zahlreichen Mineralien. Es hilft somit in der kalten Jahreszeit die Immunabwehr zu stärken.

Viel Spaß beim Nachkochen. Guten Appetit,

Katrin

1 Comment on Sauerkraut-Ravioli an Feldsalat

  1. Name
    20. November 2013 at 18:20 (4 Jahren ago)

    ohhhh – man was anderes
    Hört sich lecker an!

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *