Zucchini Reissalat mit geräuchertem Tofu

by

Sommerzeit ist Salatezeit. Sagt man doch so, oder? Bei mir ist eigentlich zu jeder Jahreszeit Salatezeit. Ess ich halt gern. Daher gibt es heute von mir meinen Zucchini Reis Salat für euch. Der eignet sich auch hervorragend für das Mittagessen im Büro. Abends vorbereitet, morgens mitgenommen. So lässt sich die Mittagspause gut überstehen.

Zucchini-Reissalat mit geräuchertem Tofu

Das Rezept für den Zucchini Reissalat ist für 2-3 Personen. Hängt natürlich immer davon ab, ob ihr es als Hauptmahlzeit esst oder als Beilage. Mein Mann und ich sind gut satt geworden. Oder ihr nehmt den Rest einfach am nächsten Tag mit ins Büro.

Zucchini Reissalat mit Kräutervinaigrette

Reis und Zucchini sind ja an sich nicht sehr geschmackvoll. Ich habe daher meinen Kräutergarten geplündert und habe eine Kräuter-Vinaigrette mit Schnittlauch, Zitronenthymian und Minze gemacht, um die beiden Hauptzutaten geschmacklich zu unterstützen. Dazu gab es geräucherten Tofu, in der Pfanne angebraten.

Zucchini Reis Salat mit geräuchertem Tofu
 
Kochzeit
Dauer
 
Reicht für: 2 Personen
Zutaten
  • 200g Reis
  • 1 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 100g Tofu
  • Olivenöl, Weißwein-Essig, Salz und Pfeffer
  • Kräuter (Minze, Zitronenthymian, Schnittlauch)
So wird's gemacht
  1. Reis kochen und abkühlen lassen.
  2. Zwiebel in feine Ringe schneiden.
  3. Zucchini fein raspeln.
  4. Zwiebel in etwas Olivenöl anbraten, die Zucchiniraspel hinzugeben und nochmals 5-7min braten bis die Zucchini gar ist. Abkühlen lassen.
  5. Tofu würfeln und anbraten.
  6. Aus Olivenöl, Essig, Salz, Pfeffer und den Kräutern eine Salatsoße machen.
  7. Alle Zutaten in eine Schüssel geben, gut durchmischen und mit der Salatsoße anrichten.

 

Ich finde es sehr mühselig gewürfelten Tofu so zu braten, dass er von allen Seiten gleich angebraten ist. Daher mein Tipp für euch. Erst den Tofu in dünne Scheiben schneiden. Er sollte etwa 0,5 cm dick sein. Danach von beiden Seiten gleichmäßig anbraten, abkühlen lassen und die Scheiben nochmals kleinschneiden.

Der Salat schmeckt lauwarm übrigens auch sehr gut. Also wenn euch die Zeit zum Abkühlen fehlt, dann esst den Salat einfach noch warm.

Guten Appetit und bis bald,

Katrin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






Rate this recipe: